panorama-warschau

Panorama Warschau: Aussichtspunkte

Irena Conti

Panorama Warschau: Die polnische Hauptstadt und ihre Umgebung ist relativ flach, daher gibt es keine romantischen natürlichen Aussichtshügel oder gar Berge, von denen man die schöne Skyline bewundern kann. Es gibt dennoch die Möglichkeit sich die Stadt von oben anzuschauen. Hier sind die Aussichtspunkte:

Kultur- und Wissenschaftspalast

warschau-kulturpalast
Kulturpalast in Warschau / Walking Poland on flickr [CC BY-SA 2.0]

Die kurzform heißt schlicht Kulturpalast (Pałac Kultury). Der Wolkenkratzer ist mit seinen 237 Metern das (noch) höchste Gebäude in Warschau und Polen. Es beherbergt in seinen rustikalen Mauern zahlreiche Museen, Theater, ein Kino, das größte Jugendzentrum in Polen, Restaurants, Cafés und vieles mehr. Ganz oben – direkt unter der signifikaten Spitze – befindet sich auf der 30. Etage zudem eine Aussichtsplattform, von welcher man aus 114 Meter Höhe in alle vier Himmelsrichtungen schauen kann.

Adresse und Karte

 

Anfahrt

Der Kulturpalast steht mitten im Zentrum in der Nähe zahlreicher Hotels wie Novotel Centrum, Mariott, Polonia Palace, Metropol oder Mercure Grand Hotel. Zur Altstadt sind es ca. 30 Minuten Fußweg. Ich bin auch fest davon überzeugt, dass sich dieses Gebäude auf Ihrem Programm befindet. Nutzen Sie also die Gelegenheit und gehen mal hinein.

Eingang und Kassen

Die Kassen befinden sich direkt hinter dem Haupteingang (Ostseite). Es ist alles ausgeschildert, sodass sie diese nicht verfehlen können. Auf die Aussichtsplattform gelangen sie mit einem der zwei zur Verfügung gestellten modernen Fahrstühle. Bei größeren Gruppen müssen Sie mit einer Wartezeit rechnen.

Öffnungszeiten

Die Aussichtsplattform ist täglich von 10 – 20 Uhr Von Mai bis September geöffnet. Freitags und samstags ist die Plattform auch nachts geöffnet.

Preise

Normal20 PLN
Ermäßigt15 PLN
Gruppen > 10 Personen15 PLN / Person
Nachtticket (Sommer)22 PLN
Weitere TicketartenHIER KLICKEN

Behindertengerecht?

Ja


Glockenturm der St.-Anna-Kirche

panorama-glockenturm
Königsschlossplatz in Warschau. Rechts im Bild der Glockenturm / Andre Skibinski on flickr [CC BY-NC 2.0]

Der Glockenturm befindet sich am nördlichen Ende der Krakowskie-Przedmieście-Straße in unmittelbarer Nähe zum Königsschloßplatz am Fuße der Warschauer Altstadt. Von hier können Sie oben in alle vier Himmelsrichtungen schauen und die Warschauer Skyline mit dem Kulturpalast, die Weichsel, das Stadtteil Praga auf der anderen Flußseite sowie die wunderschöne Altstadt bewundern.

Adresse und Karte

 

Anfahrt

Der Glockenturm wir Ihnen mit ziemlicher Sicherheit begegnen, denn alle, die nach Warschau kommen, schauen sich die komplett wiederaufgerichtete Altstadt an. Es ist der gelbliche Turm in der Nähe der Sigismundsäule.

Kassen und Öffnungszeiten

Die Kassen befinden sich direkt hinter dem Eingang zum Turm.

Öffnungszeiten

Mai – OktoberMontag – Freitag10 – 21 Uhr
Samstag und Sonntag11 – 22 Uhr
Oktober – MaiMontag – Freitag10 – 18 Uhr
Samstag und Sonntag11 – 18 Uhr

Bitte beachten: Bei Regen, Schneefall oder schwierigen Wetterverhältnissen kann die Plattform während der Öffnungszeiten geschlossen werden.

Preise

Normal6 PLN
Ermäßigt5 PLN

Treppen

Es sind nur 150 (ich habe 155 gezählt) Treppen, die man besteigen muss.

Behindertengerecht?

Leider nein!

Kleiner Tipp

Besuchen Sie die anliegende St.-Anna-Kirche. Die Orgel in der Kirche gehört zu den schönsten Orgeln in Polen. Auch präsentiert sich die Kirche prächtig mit viel Gold und ihren bunten Polygraphien. Es verwundert daher nicht, dass dort am Wochenende eine Hochzeit nach der anderen gefeiert wird.


Der Misthaufen in der Warschauer Altstadt

misthaufen-warschau
Panorama vom Misthaufen in der Warschauer Altstadt / Arkadiusz Zarzecki on wikimedia [CC BY-SA 3.0]

Wenn Sie schon in der Altstadt sind, müssen Sie auch unbedingt den Misthaufen aufsuchen. Er befindet sich im östlichen Teil der Altstadt, etwas versteckt und daher oft übersehen.

Der Misthaufen beherbergt den Müll der Warschauer seit Anbeginn der Stadtgründung im 14. Jahrhundert bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts. Schlußendlich wurde er mit Erde zugeschüttet und mit einer schönen Wiese gesät.

Von hier sehen Sie das naturüberlassene Ostufer der Weichsel und die Kathedrale von Warschau-Praga.

Hier gibt es natürliche keine Öffnungszeiten, Kasse oder Begrenzungen. Es ist ein öffentlicher kleiner Platz – bestens geeignet für romantische Momente zu zweit. Da Sie von hier jedoch Richtung Osten schauen, ist es nichts mit dem Sonnenuntergang. Sonnenaufgang schon – da müssen Sie dann aber auch früh aufstehen.


Gartenanlage auf dem Dach der Universitätsbibliothek

garten-universitaetsbibliothek-warschau
Gartenanlage auf dem Dach der Universitätsbibliothek / Penn State University Libraries Architecture and Landscape Architecture Library [CC BY-NC 2.0]

Dieser Dachgarten gehört zu den größten Europas seiner Art. Er wurde am 12. Juni 2002 eröffnet und erfreut sich seitdem einer großen Beliebtheit. Dummerweise wissen viele Touristen oft nichts von diesem Park, obwohl er sich nur 500 Meter Luftlinie von der Prachtpromenade Krakowskie-Przedmieście befindet. Obwohl der Garten viel tiefer liegt als der Kulturpalast und die anderen Wolkenkratzer, gibt es von hier trotzdem einen wunderschönen Ausblick. Auf der anderen Seite sieht man ganz die Weichsel und den Boulevard.

Die Fläche des Gartens beträgt ca. 1 Hektar. Der Eintritt ist frei!

Adresse

 

Öffnungszeiten

April8 – 18 Uhr
Mai – September8 – 20 Uhr
Oktober8 – 18 Uhr
November – Märzgeschlossen

 


Aussichtsturm im Musem des Warschauer Aufstandes

Das Museum des Warschauer Aufstandes ist eines der meistbesuchten Museen der Stadt. Wenn Sie also schon mal hier sind, bietet sich ein Gang auf den Aussichtsturm an. Von da erstreckt sich der Blick auf das Stadtteil Wola, wo zahlreiche Wolkenkratzer stehen und sich im Bau befinden. Der Warsaw Spire steht beispielsweise auf der gegeüberliegenden Straßenseite.

Adresse

ulica Grzybowska 79, 00-844 Warszawa (Karte) Internetseite des Museu: www.1944.pl

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Freitag8 – 18 Uhr
Donnerstag8 – 20 Uhr
Samstag – Sonntag10 – 18 Uhr
Dienstaggeschlossen

Preise

Den Turm kann man nur in Verbindung mit einem Besuch des Museums betreten.

Normal20 PLN
Ermäßigt16 PLN
SonntagEintritt frei
Print Friendly, PDF & Email

Veröffentlicht von

Antoni Wladyka

Antoni Wladyka ist seit 2013 lizenzierter Stadtführer in Warschau und Thorn, Deutschlehrer an Privatschulen, Journalist und Hobbyfotograf. Nach seinem Jurastudium an der Universität Bielefeld zog er nach Polen, wo er nun lebt und arbeitet.

Kommentar verfassen